Home Geschichte Ausstellungen Materialien Service Galerie Kontakt Forschungen
Stadtteilmuseum
© Stadtteilmuseum Gallinchen 2012, Frank Lehmann
Gallinchenlied
In Gallinchen lässt es sich gut leben. Dies wussten nicht nur die Altvorderen wie der  Amtshauptmann  von Cottbus  von Mandelsloh und seine Familie, sondern auch heute ist der Stadtteil als Wohnort beliebt. Einer der  Einwohner von Gallinchen war auch der bekannte Entertainer und Sänger  Achim Mentzel. Er schuf 1994 das sogenannte Gallinchenlied. Im Januar 2016 stirbt unerwartet “unser Achim”. Das Museum und die Bürger der Gemeinde Gallinchen waren tief getroffen und werden ihn immer in guter Erinnerung behalten.
Gallinchen, Gallinchen, Du Perle an der Spree mein Herz wird ganz traurig, wenn ich Dich mal nicht seh‘ und jeder, der einst suchte in der Fremde sein Glück kommt irgendwann nach Hause, nach Gallinchen zurück. Vor den Toren von Cottbus liegt ein Ort schon fast 600 Jahre liegt er dort umgeben von herrlicher Natur. Schon früher fuhr man gern hierher zur Kur und damit es alles weiter gibt, darum Freunde, sing ich dieses Lied. Gallinchen, Gallinchen, Du Perle an der Spree mein Herz wird ganz traurig, wenn ich Dich mal nicht seh‘ und jeder, der einst suchte in der Fremde sein Glück kommt irgendwann nach Hause, nach Gallinchen zurück. Storch und Fisch im Wappen kann man sehen, ja wo die sind, da ist das Leben schön. Hier wächst alles, Tomaten, Spargel, Kohl auch Fürst Pückler fühlte sich hier mal sehr wohl und damit es alles weiter gibt, darum Freunde, sing ich dieses Lied. Gallinchen, Gallinchen, Du Perle an der Spree mein Herz wird ganz traurig, wenn ich Dich mal nicht seh‘ und jeder, der einst suchte in der Fremde sein Glück kommt irgendwann nach Hause, nach Gallinchen zurück.
Text und Komposition Achim Mentzel
Und hier können Sie es hören, unser Gallinchenlied : (gesungen von Achim Menzel)
“Alte Dorfschule” Gallinchen
Bitte zu Beginn und am  Ende jeweils das blaue  Dreieck anklicken.